Symbolfotos_Herten_QF2.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
Mitglied werdenMitglied werden

Sie befinden sich hier:

  1. Spenden
  2. Fördermitgliedschaft
  3. Mitglied werden

Mitglied werden

Ansprechpartner

Frau
Julia Weber

Tel: 06022 6181-402
Fax: 06022 6181-419
julia.weber(at)brk-mil.de

Römerstraße 93
63785 Obernburg

Katastrophen passieren überall zu jeder Zeit. Manche werden begleitet von großen Medienspektakeln, andere wiederrum verlaufen still und leise. Wir als das Bayerische Rote Kreuz in Unterfranken habe es uns zur Aufgabe gemacht, dort zu helfen, wo andere wegsehen. Wir sind auch dort im Einsatz, wo andere kehrt machen und weggehen. Diese Mission können wir aber nur mit Hilfe unserer ehrenamtlichen Helfer und unserer Fördermitglieder bestreiten. Sie bilden das Fundament unserer gesamten Arbeit.

 

Was bedeutet es Fördermitglied beim BRK zu sein?


Im Grunde bedeutet es eben nichts anderes als Gutes zu tun, auch wenn es nicht unbedingt jeder mitbekommt oder es auch bewusst nicht jeder mitbekommen soll. Bei einem können Sie sich jedoch sicher sein: Die Menschen, denen durch Ihre Fördermittel geholfen wird, werden es Ihnen danken.
Mit ihrem Mitgliedsbeitrag unterstützen Sie den Kreisverband Miltenberg-Obernburg des Bayerischen Roten Kreuzes in Unterfranken bei verschiedenen Hilfsprojekten und helfen dabei das regionale Rettungs-und Hilfeleistungssystem aufrecht zu erhalten. So werden von den Beiträgen z.B. neue Schutzausrüstungen für unsere ehrenamtlichen Helfer finanziert oder die Lebenssituation von benachteiligten und hilfebedürftigen Menschen verbessert. 
Wir versichern Ihnen, dass Ihre Spende nicht für fremde Zwecke eingesetzt wird und auch nicht, um Löcher im Haushaltsplan des BRK zu stopfen. Ihre Spende kommt dort an, wo sie ankommen soll! Eine Kündigung der Mitgliedschaft ist jederzeit möglich.


Keine einmalige Spende !

 

Folgende Vorteile haben Sie durch Ihre Mitgliedschaft:

  • Garantierte weltweite Rückholung nach spätestens 14 Tagen Krankenhausaufenthalt
  • Kostenlose Mitversicherung von Ehepartnern oder Lebensgefährten sowie von Kindern für die Sie Kindergeld erhalten
  • Betreuung und Rückholung mitgereister Kinder und hilfsbedürftiger Angehöriger (bei Auslandsrückholung)
  • Rückholung auch im Todesfall (bei Auslandsrückholung)
  • keine Altersbegrenzung
  • kein Ausschluss bei Vorerkrankungen
  • Rückholung auch bei bis zu 6 Monaten ununterbrochenem Auslandsaufenthalt
  • Gute Chancen für die Rückholung aus Krisengebieten
  • Mitgliederzeitschrift "Rotkreuz Magazin" zweimal jährlich

Ich interessiere mich für eine Mitgliedschaft!

Ja, ich möchte DRK-Fördermitglied werden!

Mitgliedsbeitrag pro Jahr

Zahlung des Jahresbeitrages

Anmeldung als

Personendaten

Bitte geben Sie Ihre perönlichen Daten ein. Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kontodaten

Ich ermächtige Kreisverband Miltenberg-Obernburg, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten die Bedingungen meines Kreditinstitutes.


Zahlungsempfänger
Kreisverband Miltenberg-Obernburg
Römerstraße 93, 63785 Obernburg
Die Mandatsreferenz senden wir Ihnen zu.

Weitere Informationen

Ihr Vorteil als Fördermitglied

Rückholdienst im In- und Ausland

Die Schönste Reise kann schnell und unerwartet durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung in einer Katastrophe enden. Dann herrscht oft Ratlosigkeit, da die medizinische Versorgung gerade im Ausland nicht immer dem deutschen Standard entspricht. Ein Rücktransport in eine geeignete, heimatnahe Klinik ist nicht nur mit sehr hohen Kosten verbunden, sondern auch aus organisatorischer Sicht eine Herausforderung für die Betroffenen.

Eine Verlegung nach Deutschland - zu besseren medizinischen Versorgung - tragen die gesetzlichen Krankenkassen selbst im medizinischen Notfall nicht. Ein Flug mit einem Ambulanzjet von Mallorca nach Frankfurt würde beispielsweise ca. 12500 € kosten, der Flug von Rio de Janeiro nach Düsseldorf etwa 72.500 €. Schnell kann man dann auch noch in eine finanzielle Notlage geraten!

Diese gefährliche Lücke im System der sozialen Sicherung ist für Fördermitglieder des BRK und deren engste Familienmitglieder geschlossen.

Bei einem medizinischen Notfall organisiert die DRK Flugdienstleitstelle bei medizinischer Notwendigkeit und Transportfähigkeit den Transport "von Bett zu Bett" entsprechend der individuellen Bedürfnisse des Patienten. 

Flugdienst