Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
Berichte KreisverbandBerichte Kreisverband

Sie befinden sich hier:

  1. Das BRK
  2. Aktuelles
  3. Berichte Kreisverband

Berichte

Kostenlose DRK-Hotline.
Wir beraten Sie gerne.

08000 365 000

Infos für Sie kostenfrei
rund um die Uhr

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters zeichnet Reinhold Dietsch aus

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters zeichnet Reinhold Dietsch aus, den Bezirksgeschäftsführer des BRK Unterfranken. Reinhold Dietsch hatte während der Hochwasserkatastrophe im Juni dieses Jahres eine viel beachtete Initiative ins Leben gerufen zur Vermittlung von freiwilligen Helfern für die Flutgebiete. Über 3000 hilfsbereite Menschen konnten teilweise für mehrere Tage durch diese mit dem Bayerischen Rundfunk durchgeführte Aktion an Privathaushalte vermittelt werden. Sie bildet die Grundlage für die Aktion "Team Bayern" des BRK und des Bayerischen Rundfunks, die in diesen Tagen starten wird.

Weiterlesen

EU muss Flüchtlinge gerecht auf Mitgliedsstaaten verteilen

 

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) appelliert an die Bundesregierung, sich bei der Europäischen Union für eine humanere Flüchtlingspolitik einzusetzen. "Für Asylsuchende muss es eine legale und sichere Möglichkeit geben, nach Europa einzureisen und hier Schutz zu suchen. Solange dies nicht gewährleistet ist, sind weitere schreckliche Flüchtlingsdramen wie jetzt vor Lampedusa mit zahlreichen Todesopfern zu befürchten", sagte DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg.

 

Deutschland müsse auch bereit sein, zusätzliche Flüchtlinge aufzunehmen, sagte Frau von Schenck. Im Sinne einer...

Weiterlesen

Projekt "Trace the face"

 

Neue Möglichkeiten der Suche nach Familienangehörigen für Flüchtlinge in Europa

 

Das Rote Kreuz bietet neue Möglichkeiten der Suche nach Familienangehörigen, die aufgrund von Krieg, Flucht und Vertreibung nach oder kurz vor der Ankunft in Europa unfreiwillig voneinander getrennt und den Kontakt zueinander verloren haben.

 

Im September 2013 startete ein Pilotprojekt des IKRK, an dem sich 18 nationale europäische Rotkreuzgesellschaften beteiligen. Das Bayerische Rote Kreuz nimmt mit seinen neun Suchdienstberatungsstellen und dem Suchdienst der Landesgeschäftsstelle an diesem Projekt teil.

 

M...

Weiterlesen

BRK begrüßt Pflegeministerium in Bayern

 

Die Präsidentin des Bayerische Rote Kreuzes, Christa Prinzessin von Thurn und Taxis freut sich über die Entscheidung von Ministerpräsident Horst Seehofer, das Mega-Thema "Pflege" in einem eigenen Ministerium zu bündeln.

 

Wie gestern bekannt geworden ist, soll das bisherige Gesundheitsministerium künftig in Ministerium für Gesundheit und Pflege umbenannt werden und neben der Verantwortung für die Altenpflege auch das Hospizwesen, die Familienpflege und die Stärkung pflegender Angehöriger hinzubekommen.

 

"Es ist eine lange formulierte und immer wieder bekräftigte Forderung des BRK, die Pflege...

Weiterlesen

Gemeinsam für Nachhaltigkeit: "Mode von Mensch zu Mensch"

 

Aktionstag der Kleiderläden zum 150jährigen Jubiläum am 10.Oktober:

Jedes Kleidungsstück für 150 Cent

 

In Deutschland werden täglich viele Kleider weggeworfen, obwohl sie noch gut sind. Gleichzeitig gibt es auch im reichen  und gut situierten Bayern immer mehr Menschen, deren Etat zum Leben immer weniger wird und die sehr wenig Geld haben und in wachsendem Maße auf kostengünstige Gelegenheiten angewiesen sind. Hier will das Bayerische Rote Kreuz (BRK) helfen. BRK-Präsidentin Christa Prinzessin von Thurn und Taxis: "Immer mehr Menschen sind auch in Bayern auf Rotkreuzläden angewiesen."

 

Die...

Weiterlesen

Welttag der Ersten Hilfe am 14.09.: BRK kämpft gegen Erste-Hilfe-Ausreden

 

 

2012 starben 3.606 Menschen auf deutschen Straßen. Zehn Prozent von ihnen könnten noch leben, wenn jemand beherzt Erste Hilfe geleistet hätte. Das ist aber nur selten der Fall. Angst, Ekel, Überforderung - das Bayerische Rote Kreuz kennt viele Gründe von Unfallzeugen, nicht zu helfen. Zum Welttag der Ersten Hilfe nimmt das BRK die fünf gängigsten Erste-Hilfe-Ausreden unter die Lupe.

 

1. "Da standen zig Leute - da war sicher jemand, der es besser konnte!"

BRK -Landesarzt Prof. Peter Sefrin sagt: "Das ist leider ein fatales Missverständnis. Unsere Erfahrung ist: Je mehr Menschen Unfallzeugen...

Weiterlesen

Hilfe für die Flutopfer: BRK bietet Erholung und langfristige Unterkünfte

 

Auch Wochen nach den großen Überschwemmungen in Bayern bereiten die Folgen des Hochwassers vielen Menschen weiterhin Probleme. Einige hat es besonders schwer getroffen, sie stehen nun vor dem Nichts: Schon jetzt steht fest, dass rund 155 Häuser im Landkreis Deggendorf abgerissen werden müssen.

 

Das geht an die Substanz. Auch wer im Juni evakuiert wurde und in der Zwischenzeit in Notunterkünften oder bei Verwandten untergekommen ist, ist mittlerweile zermürbt und angeschlagen.

 

BRK-Präsidentin Christa von Thurn und Taxis: "Wer selbst körperlich beim Aufräumen und bei den...

Weiterlesen

"Europa wächst an den Rändern zusammen"

 

BRK-Kreisverband Cham vereinbart Kooperation mit der Westböhmischen Universität Pilsen.

 

Der BRK-Kreisverband Cham und die Universität Pilsen rücken zusammen. Künftig sollen Studenten und AZUBIs  aus den Fachbereichen Rettungsdienst und aus der Pflege beiderseits der Grenzen ohne bürokratische Hürden Praktikas absolvieren können. Das vereinbarte nun das Bayerische Rote Kreuz mit Vertretern der Westböhmischen Universität Pilsen.

 

Auf Einladung des Kreisverbandes unterschrieben Theo Zellner, Vorsitzendender des Kreisverbandes Cham und Professor Josef Kott von der gesundheitswissenschaftlichen...

Weiterlesen

"Verehrt wie ein Popstar" - Gauck lädt BRK zum Bürgerfest

 

Bereits zum zweiten Mal in seiner Amtszeit lud Bundespräsident Joachim Gauck zum Bürgerfest und brach auch dieses Jahr mit der Tradition seiner Vorgänger, die vor allem Prominente aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur geladen hatten.

 

Den rund 3.800 Gästen aus ganz Deutschland, die an diesem Wochenende ins Schloss Bellevue nach Berlin eingeladen waren, sprach der Bundespräsident seinen Dank aus für ihren Einsatz für das Gemeinwohl: "Wir haben Sie eingeladen als Anerkennung für das, was Sie tun. Wir feiern heute Handelnde und ihre Haltung."

 

Sein Dankeschön galt auch Vertretern des...

Weiterlesen

Seite 29 von 29.