_DSC6682.jpg Bild: BRK
Verpflichtender BeratungseinsatzVerpflichtender Beratungseinsatz

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Pflege & Betreuung
  3. Verpflichtender Beratungseinsatz

 

Ansprechpartner

Frau
Barbara Hagel

 

Tel: 09371 9722-22 oder

Tel: 06022 6181-421

Fax: 09371 9473-32

 

Mainstr. 37
63897 Miltenberg

Verpflichtender Beratungseinsatz in der häuslichen Pflege nach § 37 SGB X

Verpflichtender Beratungseinsatz für Pflegegeldempfänger nach §37 SGB XI

Pflegebedürftige die Pflegegeld beziehen, müssen nach §37 Abs.3 SGB XI in regelmäßigen Abständen einen Beratungseinsatz in Anspruch nehmen.

Die Beratung wird in der eigenen Häuslichkeit des Pflegebedürftigen in der Regel durch einen zugelassenen Pflegedienst durchgeführt.

In der Beratung wird die Qualität der häuslichen Pflege durch Angehörige sichergestellt zudem werden Hilfestellungen im Falle einer möglichen Überforderung der Pflegenden aufgezeigt.

Die Beratung ist für sie kostenlos, die Vergütung dieser Beratung wird von den zuständigen Pflegekassen übernommen.

Wie oft muss der Beratungseinsatz abgerufen werden?

Seit 01.01.2017 gibt es keine Pflegestufen mehr sondern nur noch Pflegegrade. Die Häufigkeit der Beratungseinsätze in den einzelnen Pflegegraden finden Sie hier:

 

Beratungseinsatz bei Pflegegrad 1:   nicht vorgeschrieben, freiwillig
Beratungseinsatz bei Pflegegrad 2:  1x pro Halbjahr
Beratungseinsatz bei Pflegegrad 3:   1x pro Halbjahr
Beratungseinsatz bei Pflegegrad 4:   1x pro Vierteljahr
Beratungseinsatz bei Pflegegrad 5:  1x pro Vierteljahr

 

Warum ist der Beratungseinsatz verpflichtend?

Die Pflegekassen möchten sichergehen, dass der Pflegebedürftige optimal zu Hause versorgt wird, die Qualität gesichert ist und eventuelle Pflegefehler erkannt und behoben werden.

Die beratende Pflegefachkraft muss der Pflegekasse einen Nachweis bringen, über die Qualität und Sicherstellung der Pflege, sowie die Inhalte der Beratung.

Wird der Beratungseinsatz nach §37 Absatz 3 nicht abgerufen, kann die jeweilige Pflegekasse das Pflegegeld kürzen oder entziehen.

Rufen sie uns an und vereinbaren sie einen Termin!